Schamlippenverkleinerung: Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte zur Schamlippenverkleinerung

Erfahrungsberichte sind wichtige Hilfestellungen bei der Suche nach dem passenden Arzt für die Schamlippenverkleinerung. Fühlen sich auch andere Frauen beim ausgewählten Arzt wohl und gut behandelt? Wird der Facharzt in vielen Berichten positiv bewertet? 

Aber auch bei der Entscheidungsfindung für oder gegen einen Eingriff können Erfahrungsberichte wertvolle Hilfe leisten. Denken Sie über eine Schamlippenverkleinerung nach, studieren Sie Erfahrungsberichte aufmerksam. Nehmen Sie sich für Ihre eigene Recherche ausreichend Zeit und lesen Sie Erfahrungsberichte von verschiedenen, einschlägigen Portalen. Die Meinung anderer Betroffener ist in vielen Fällen hilfreich.

Wir haben drei betroffene Frauen für Sie befragt, die sich aus ganz unterschiedlichen Beweggründen die Schamlippen verkleinern lassen haben. Da die Frauen anonym bleiben möchten, haben wir auf Nachnamen und Portraitbilder verzichtet: 

Erfahrungsberichte Schamlippenverkleinerung: Gut informiert

"Endlich schmerzfrei dank Schamlippenverkleinerung"

Lena W. (28) aus Köln

„Seit meiner Pubertät litt ich unter meinen zu großen inneren Schamlippen. Schon das Tragen von enger Kleidung verursachte einen unangenehmen Schmerz in meinem Intimbereich und wunde Stellen waren die Folge. Auch das Ausüben einiger Sportarten, besonders Laufen und Fahrradfahren, waren mich qualvoll.

Als ich später meinen heutigen Freund kennenlernte, hätte ich glücklicher nicht sein können – wären nur meine Probleme und Schmerzen nicht gewesen. Den Geschlechtsverkehr konnte ich nie wirklich genießen, da dieser mir sehr wehgetan hat. Auch mein Freund verlor so den Spaß, da er mir keine Schmerzen bereiten wollte, und so beschränkte sich unser Intimleben auf ein Minimum.

Der Wunsch nach einer Verkleinerung meiner Schamlippen wuchs stetig. Im Fernsehen sah ich schließlich einen Bericht über plastische Intimchirurgie. Dies gab mir letztlich den Ansporn, auch endlich aktiv etwas zu verändern. Ich suchte mir einen kompetenten Arzt, der laut Erfahrungen anderer Patientinnen empfehlenswert war. Nach meiner Schamlippenverkleinerung fühle ich mich wie ein neuer Mensch. Sichtbare Narben habe ich keine zurückbehalten und das Ergebnis überzeugt mich sehr. Endlich kann ich ohne Schmerzen Sport treiben und mit meinem Freund intim werden. Die Schamlippenverkleinerung hat mir ein großes Stück Lebensqualität zurückgegeben!“

"Endlich schäme ich mich nicht mehr"

Claudia K. (37) aus Ingolstadt

„Eigentlich bin ich eine selbstbewusste und starke Frau. Aber sobald meine Kleidung fiel, fühlte ich mich sehr gehemmt. Schuld waren meine zu großen Schamlippen. Schon durch enge Kleidung oder den Badeanzug beim Schwimmen zeichnete sich mein Problem deutlich ab. Aus diesem Grund war ich mehrere Jahre nicht mehr im Schwimmbad oder Sauna, obwohl ich sehr gerne sauniere. Doch ich traute mich einfach nicht, mich so unästhetisch anderen Menschen zu zeigen.

Dieses Schamgefühl bestimmte mein gesamtes Leben und mein tägliches Handeln. Auch die Beziehung zu meinem Ex-Partner ist an meiner verklemmten Haltung und meinen Selbstzweifeln zerbrochen. Ich schämte mich so sehr, dass ich seine Nähe mied und Sexualität nicht mehr zuließ. Irgendwann entschied ich, dass ich meine Lebensqualität nicht weiterhin von meinen Schamlippen abhängig machen wollte.

Mein Operateur hat ein wahres Wunder vollbracht. Die Schamlippenverkleinerung ist vollends geglückt und ich fühle mich so wohl wie nie zuvor! Lange Besuche in der Therme mache ich heute regelmäßig und auch mein Intimleben genieße ich seit der Schamlippenverkleinerung wieder in vollen Zügen – mit meinem alten Partner. Hier habe ich schließlich eine Menge aufzuholen.“

"Wiedergewonnene Lebensqualität durch Schamlippenverkleinerung und -Straffung"

Henriette B. (52) aus Aachen

„Ich kann mein Glück gar nicht in Worte fassen, hätte ich mich nur viel früher für diesen Eingriff entschieden. Mit den Jahren ließ die Elastizität meiner Haut stark nach und machte selbst im Intimbereich nicht Halt. Das Älterwerden störte mich nicht, jedoch fühlte ich mich durch die nun hängenden Schamlippen äußerst unattraktiv und unwohl.

Mit der Zeit wurde mein Schamgefühl immer größer, sodass ich aktiv etwas gegen mein Problem unternehmen wollte und musste. Im Internet las ich von den Möglichkeiten der Labioplastik und nach reichlichem Überlegen vereinbarte ich einen Beratungstermin. Im Januar hatte ich dann endlich meinen OP-Termin zur Schamlippenverkleinerung der inneren Labien und gleichzeitiger Straffung der äußeren Schamlippen.

Die Operation verlief komplikationslos und auch die Schmerzen hielten sich in Grenzen. Nach einigen Tagen der Heilung merkte ich kaum noch etwas von dem Eingriff und ich erholte mich schnell. Das Ergebnis hätte ich mir schöner nicht erträumen können. Ich bin so dankbar! Ich fühle mich wieder so jung und attraktiv wie in meiner Jugend … Auch mein Sexualleben ist wieder zu neuem Leben erwacht.“