Schamlippen OP: Vorraussetzungen

Schamlippe verkleinern: Die Voraussetzungen

Interessieren Sie sich für die operative Verkleinerung Ihrer Schamlippe, dann müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, um die Operation komplikationslos durchführen lassen zu können. Nur so können Risiken minimiert werden und die Heilung problemlos verlaufen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Im Folgenden haben wir für Sie eine Auflistung der wichtigsten Voraussetzungen zur Verkleinerung der äußeren und inneren Schamlippe zusammengestellt.

Ausführliches Beratungsgespräch

Eine Grundvoraussetzung für das Verkleinern der Schamlippe, welche nicht vergessen werden sollte, stellt ein ausführliches Beratungsgespräch beim ausgewählten Facharzt dar. In dem Gespräch haben Patientinnen die Möglichkeit, alle Fragen rund um das Verkleinern ihrer Schamlippe zu stellen. Während dieses Termins wird der Arzt auch eine Anamnese durchführen, um gesundheitliche Beeinträchtigungen und Krankheiten ausschließen zu können.

Danach folgt die körperliche Untersuchung der Schamlippen. Hat sich der Chirurg ein Bild aller Gegebenheiten gemacht, dann kann er seinen Patientinnen mitteilen, welches Ergebnis in ihrem individuellen Fall realistisch ist und ob die notwendigen Voraussetzungen für einen Eingriff erfüllt sind.

Guter Gesundheitszustand

Um die Schamlippe verkleinern lassen zu können, sollten sich Betroffene in guter körperlicher Verfassung befinden. Sollte der behandelnde Facharzt bei der Voruntersuchung keine Bedenken geäußert haben, dann ist die erste Hürde gemeistert. Am Tag der Operation gehört es zu den Voraussetzungen, dass Patientinnen sich gesund und ausgeruht fühlen. Zudem empfehlen die meisten Ärzte, das Verkleinern der Schamlippe nicht zeitgleich mit der Monatsblutung durchführen zu lassen.

Volljährigkeit

Wie eine aktuelle Studie der American Society of Aesthetic Plastic Surgery belegt, haben immer mehr Teenager Interesse an einer Schamlippenverkleinerung. Wie alle ästhetischen Operationen ist auch das Verkleinern der Schamlippe in Deutschland an die Volljährigkeit gebunden. Sind Frauen älter als 18 Jahre, dann können sie selbst über kosmetische Eingriffe und ihren Körper entscheiden und sich einer solchen OP unterziehen. Sind sie noch nicht volljährig, so ist die Labienkorrektur zunächst von einer Einverständniserklärung der Erziehungsberichtigten abhängig.

Doch selbst wenn die Eltern dem Eingriff zustimmen, heißt dies nicht automatisch, dass jeder Chirurg bedenkenlos die Schamlippenkorrektur durchführt. Ein seriöser Arzt wird den Wunsch und die Beweggründe einer minderjährigen Patientin kritisch prüfen und in Abstimmung mit den Eltern eine vernünftige Entscheidung treffen.

Haben Betroffene hingegen Schmerzen und das Verkleinern geschieht primär aus medizinischer Intention, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, einen Chirurgen zu finden, der den Eingriff durchführt.

Volljährigkeit: Voraussetzung Schamlippen OP

Keine Schwangerschaft

Da es sich bei dem Verkleinern der Schamlippe in den meisten Fällen um eine kosmetische OP handelt, ist diese nicht zwingend an eine bestimmte Zeit gebunden. Grundsätzlich sollte von nicht notwendigen medizinischen Eingriffen während einer Schwangerschaft abgesehen werden, da es in diesen Monaten vermehrt zu Komplikationen kommen kann.

Auch eine Narkose während der Schwangerschaft ist grundsätzlich mit Risiken verbunden und sollte wenn möglich vermieden werden. Daher ist eine Schamlippenverkleinerung während einer Schwangerschaft nicht empfehlenswert – als Schutz für das ungeborene Baby und die Patientin selbst.

Schamlippe verkleinern: Was sollten Sie sonst noch beachten?

Schamlippen OP: Wichtige Punkte

Neben den oben aufgeführten körperlichen und gesundheitlichen Aspekten und Voraussetzungen sollten Patientinnen zusätzlich auch noch weitere Faktoren beachten, um ein gutes Gelingen der Schamlippen-OP herbeizuführen.

Hierzu gehört unbedingt das Befolgen der Ratschläge des Arztes, die dieser seinen Patientinnen bereits im Beratungsgespräch mitteilt.

Am Tag vor dem Verkleinern der Schamlippe sollten Frauen keinen Alkohol trinken und auch Nikotin meiden. Ebenso dürfen keine blutverdünnenden Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, eingenommen werden.

Generell gilt: ausgeschlafen und fit zum Termin der Schamlippenverkleinerung erscheinen und die Anweisungen des Arztes befolgen.