Schamlippenverkleinerung: Finazierung

Die Finanzierung einer Schamlippenverkleinerung

Für viele Patientinnen stellt sich die Frage nach der Finanzierung ihrer Schamlippenverkleinerung. Nicht alle sind in der Lage, die Kosten einer Schamlippenverkleinerung direkt in einer Zahlung zu bewältigen. Da sich viele Ärzte dieser Tatsache bewusst sind, bieten immer mehr Kliniken und Praxen heutzutage verschiedene Finanzierungsmodelle an, die eine Labienverkleinerung auch für Patientinnen mit begrenzten finanziellen Mitteln bezahlbar machen.

Finanzierung einer Schamlippenverkleinerung per Ratenzahlung

Viele Ärzte bieten ihren Patientinnen die Möglichkeit einer Ratenzahlung an. So zahlen diese pro Monat und für einen festgesetzten Zeitraum einen bestimmten Betrag, um ihre Schamlippenverkleinerung auf längere Dauer finanzieren zu können. Sollten Sie sich für eine Ratenzahlung interessieren, so können Sie Ihren individuellen Betrag mit einem Beitragsrechner ausrechnen und wissen so genau, was an finanzieller Belastung auf Sie zukommen wird.

Sollte die gewünschte Klinik diesen Service nicht anbieten, so kann die Kostendeckung mit Hilfe eines externen Anbieters erfolgen. Verschiedene Banken und Anbieter haben sich auf die Finanzierung kosmetischer Eingriffe spezialisiert. Die Kreditbeantragung kann häufig direkt in der Praxis des behandelnden Arztes erfolgen. Patientinnen zahlen die vereinbarten Raten in bequemen Intervallen an das Kreditinstitut zurück und dieses begleicht die Rechnung sofort nach dem Verkleinern der Schamlippen beim Chirurgen.

Finanzierung per Ratenzahlung - Was muss beachtet werden?

Die Bearbeitungszeit nach Beantragung eines solchen Kredits dauert in der Regel ein bis zwei Wochen. Zur Bearbeitung benötigt die Bank bzw. die Klinik neben der Kopie des gültigen Personalausweises meist auch eine Kopie der Verdienstbescheinigung.

Rechtzeitig kümmern

Trotz der häufig relativ kurzen Bearbeitungszeit sollten Patientinnen sich rechtzeitig um die Finanzierung ihrer Schamlippenverkleinerung kümmern, damit schon bei Behandlungsbeginn gesichert ist, dass die Kosten fristgerecht beglichen werden.

Preisvergleich lohnt sich

Es lohnt sich ein Preisvergleich der verschiedenen Anbieter: Manche Banken verlangen höhere Zinsen für den Kredit als andere Anbieter. Es ist also ratsam, dass Betroffene sich im Vorfeld ausreichend über die angebotenen Konditionen informieren. Mit einem vorherigen Check der Finanzierung können so unnötige Kosten vermieden werden.

Die Laufzeiten variieren zwischen 6 bis 60 Monaten, sodass die Dauer der Finanzierung flexibel nach den eigenen Wünschen und Möglichkeiten gestaltet werden kann. Informieren können sich Interessierte direkt bei ihrem behandelnden Arzt oder bei entsprechenden Anbietern.  

Vorteile der Finanzierung

  • Die Schamlippenverkleinerung wird bezahlbar
  • Es kann die bestmögliche Behandlung in Anspruch genommen werden und nicht die kostengünstigste
  • Es bleibt ein Finanzierungsspielraum für andere private Anschaffungen
  • Das eigenes Ersparte kann unberührt bleiben
  • Die Laufzeit kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden

Voraussetzung der Finanzierung in Raten

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Kein negativer Schufa-Eintrag
  • Gültiger Personalausweis
  • Konto bei einem deutschen Bankinstitut
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • Bonität (regelmäßiges Einkommen, Rücklagen etc. )

Kostenübernahme durch Krankenkassen

In wenigen Einzelfällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten für das Verkleinern der Schamlippe. Voraussetzung ist, dass eine medizinische Indikation vorliegt. Doch selbst wenn das der Fall ist, ist noch nicht gewährleistet, dass die gesamten Kosten zum Verkleinern der Schamlippe von der Krankenasse übernommen werden. In manchen Fällen bietet sich deshalb eine Kombination aus Kostenübernahme durch die Krankenkasse und Ratenzahlung an.